Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen

Wie merke ich mir meine IBAN?

Im Grunde lässt sich die 22-stellige Zahlen- und Nummerkombination leicht merken. Denn in ihr verbergen sich alte Bekannte:

Die letzten 10 Zahlen der IBAN setzen sich aus Ihrer bisherigen Kontonummer zusammen. Bei Kontonummern mit weniger als 10 Stellen wird mit Nullen aufgefüllt (Beispiel: 0001754901).

Davor steht die achtstellige Bankleitzahl (60050101).

Zu Beginn der IBAN findet sich ein Länderkürzel (DE) und eine zweistellige Prüfnummer.

Um sich die Reihenfolge von Bankleitzahl und Kontonummer in Ihrer IBAN zu merken, gibt es einen einfachen Trick. Denken Sie einfach an das Alphabet. B kommt vor K, Bankleitzahl vor Kontonummer.

Das Länderkürzel ist einfach zu merken. DE steht für Deutschland.

Einzige Herausforderung ist die zweistellige Prüfnummer zwischen Länderkürzel und Bankleitzahl. Hier kann eine “Experten-Brücke” helfen. Stellen Sie eine Verbindung her zur Prüfnummer, welche Ihnen als Gedächtnisstütze dient. Lautet Ihre Prüfnummer 49, entspricht diese vielleicht dem Geburtsjahr Ihrer Mutter. Oder Ihrer Hausnummer.

Natürlich bieten wir Ihnen zusätzlich als Service unseren IBAN-Rechner an. Mit diesem können Sie ganz einfach mit Hilfe Ihrer Kontodaten Ihre IBAN berechnen.

Tipp: Ihre IBAN und den BIC finden Sie auch auf der Rückseite Ihrer BW-Bank Karte und im Online-Banking (Kontoinformationen > Kontenstatus).

Weiterührende Links:
Was ist eine IBAN / BIC und wo finde ich sie?

Speichern Abbrechen
Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
21 hilft diese Antwort