Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen
Rainer Ullrich

ChipTanQR - Sicherheitskontrolle bei Überweisungen

Hallo,
ich stelle jetzt noch einmal die Frage, warum die letzten 10 Stellen der Iban auf der QR Code Scan Eingabeseite für die Tan nicht angezeigt werden, obwohl auf der Seite der Sicherheitshinweis steht:
Kontrollieren sie die letzten 10 Stellen mit der Anzeige auf dem TanGenerator?
Lt. Frau Ebru soll das so gewollt sein, weil man die Kontonummer immer mit der Originalrechnung vergleichen soll.
Diese Antwort kommentiere ich w. der Nettikette nicht, weil das lächerlich ist.
1. seit wann benötigt man immer eine Originalrechnung für eine Überweisung?
2. man kontrolliert seine Eingabe, danach die angezeigte Iban mit dem TanGenerator.
3. die Konto Nr. wurde vor der Umstellung immer angezeigt, Warum jetzt nicht mehr,
trotz des Sicherheitshinweises zur Kontolle.
4. ich überweise Geld auch ohne Rechnung, z.B an Familienmitglieder, auch das gibt es.

Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn meine Frage mit mehr Ernsthaftigkeit beantwortet würde,
Und nicht einfach ohne darüber nachzudenken, zu schreiben, das soll so sein, die Hauptsache abgewimmelt.
Vielen Dank
Mit freundlichen Grüßen
Speichern Abbrechen
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Sie können aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
8 Kommentare
2019-05-31T11:53:34Z
  •  BW-Bank Mitarbeiter
  • Freitag, 31.05.2019 um 13:53 Uhr

Wir haben nun eine Antwort der Fachabteilung erhalten. Vielen Dank für Ihre Geduld.


Der Vergleich mit der Originalrechnung ist immer sinnvoll, da die Anzeige im Online-Banking ggf. durch einen Banking Trojaner manipuliert sein könnte. Wenn Sie an Familienmitglieder überweisen, können Sie den Abgleich mit der Ihnen bekannten Kontoverbindung vornehmen.


Wir haben Ihr Anliegen auch an unseren IT-Dienstleister weitergeleitet, jedoch wird dieser die Anzeige nicht ändern.


Gerne sind wir für weitere Anregungen offen, diese können Sie uns über internetfiliale@bw-bank.de mitteilen.


Viele Grüße
Ebru
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2019-05-31T16:24:54Z
  • Freitag, 31.05.2019 um 18:24 Uhr
Hallo,
die Antwort ist einfach lächerlich, habe ich aber erwartet.

Wurde vor der Umstellung auf Push- und ChipTan im alten Verfahren, dann immer die angebliche Manipulation durch einen "Banking Trojaner" in Kauf genommen, weil da die Konto-Nr. immer angezeigt wurde?

Ich habe eher den Eindruck, Sie und Ihr IT-Dienstleister verstehen die Problematik nicht.

Wie können Sie extra nach dem einscannen des QR-Codes auf die Kontrolle hinweisen, und dem Kunden dann nicht die Möglichkeit geben diese überhaupt auszuüben.

Vielleicht sollten Sie sich mal die Mühe machen und eine Überweisung genau nach Anweisung  in dieser Beta-Version vorzunehmen.
Ich habe den Eindruck, Sie haben noch nie eine Überweisung vorgenommen.
Vielleicht haben Sie ja dann ein AHA Erlebnis.
Mit freundlichen Grüßen

2019-05-31T17:26:37Z
  • Freitag, 31.05.2019 um 19:26 Uhr
Wo liegt denn das Problem?

- Sie geben eine Überweisung ein.
- Sie bekommen auf der nächsten Seite nochmals alle Daten vollständig angezeigt.
- Sie klicken weiter und scannen mit dem TAN-Generator den QR-Code.
- Auf Ihrem TAN-Generator werden die letzten 10 Stellen der IBAN, sprich die Kontonummer und der Betrag angezeigt.
- Wenn alles korrekt ist, drücken Sie OK.
- Sie geben die Transaktion mit der angezeigten TAN frei.

Sie haben zwei Mal die Gelegenheit, die eingegebenen Daten zu prüfen.  Einmal in Schritt 2 und auf der Seite mit dem QR-Code. Hier überprüfen Sie die Daten über den QR-Code und der Anzeige auf dem TAN-Generator.

Sie haben zum Schluss also nochmals die Möglichkeit, die Daten mit der Rechnung, mit einem Aufschrieb oder mit Ihrem Gedächtnis abzuprüfen. Das sollte doch reichen, oder nicht?

Mit dem blauen TAN-Generator wurden weder Betrag noch Kontonummer angezeigt, sodass die Anzeige der Daten auf der Seite der TAN-Eingabe nochmals angezeigt werden mussten, sonst wäre keine Kontrolle möglich gewesen.

Probieren Sie das doch einfach mal aus - dann ist Ihnen Ihr AHA-Erlebnis ganz gewiss sicher.
2019-05-31T19:21:25Z
  • Freitag, 31.05.2019 um 21:21 Uhr
Das Problem liegt darin, daß man, nachdem der QR Code eingescannt wurde, die letzten 10 Ziffern der Konto-Nr. mit den Ziffern auf dem ChipTanQR Tan Generator vergleichen soll, bevor man die Tan eingibt.
Wie, wenn man nicht zurück geht auf die vorherige Seite.

Verständlich?

Selbstverständlich wurde beim blauen Tan Generator die Konto Nr. angezeigt, weil man diese dann erst damit eingeben konnte.

Verständlich?
2019-05-31T19:29:12Z
  • Freitag, 31.05.2019 um 21:29 Uhr
Oh je, ich glaube, Sie wollen es einfach nicht kapieren, daher beenden wir jetzt besser die Diskussion, es wird nicht besser...
2019-05-31T19:52:41Z
  • Freitag, 31.05.2019 um 21:52 Uhr
Ich will schon, aber Sie können nicht...
2019-06-01T11:32:21Z
  • Samstag, 01.06.2019 um 13:32 Uhr

Tip:

Machen Sie aus der Überweisung eine Terminüberweisung mit Ausführung 1 oder 2 Tage in der Zukunft. Dann können sie anschliessend alles nochmal in Ruhe kontrollieren und ggf. korrigieren.

2019-06-01T13:08:38Z
  • Samstag, 01.06.2019 um 15:08 Uhr
Danke für den Tipp.
Löst zwar nicht das eigentliche Problem, trotzdem danke.
Schönes Wochenende.