Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen
Ulrich Baumgärtner

Frage zum Chip Tan QR Verfahren und/oder HBCI

Guten Tag,
ich nutze über WISO MeinGeld und einem Reiner SCT Chipkartenleser seit vielen Jahren Onlinebanking (HBCI).

Ich kann normale Überweisungen (getestet) und Kontoüberträge in beide Richtungen (Spar auf Giro und Giro auf Spar) und auch Kontoaktualisierungen durchführen.

Dabei frägt der Chipkartenleser über die dort eingesteckte BW Bank eine PIN ab, und gibt dann die Aktion frei.

Warum brauche ich also einen -plötzlich nicht mehr kostenlosen (!)- QR Tan Leser ?
Habe ich dadurch irgendwelche Einschränkungen ?

Wird die Chipkarte dadurch ungültig ?
Ist dieser QR TAN Leser ausschließlich für das Onlinebanking auf der Webseite der Bank notwendig, und also nicht für Onlinebanking (HBCI) ?


Speichern Abbrechen
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Sie können aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
5 Kommentare
2019-03-25T08:17:00Z
  • Montag, 25.03.2019 um 09:17 Uhr
Hallo,

HBCI-Vereinbarungen mit einem Chipkartenleser sind von der Umstellung vorerst nicht betroffen, sondern lediglich Online-Banking Vereibarungen bzw. HBCI-Vereinbarungen mit einem TAN-Generator.

Beste Grüße
Dimitra
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2019-03-25T09:34:48Z
  • Montag, 25.03.2019 um 10:34 Uhr
Ich habe ebenso eine Vereinbarung für den Erhalt elektronischer Kontauszüge für mein Girokonto.

Wenn ich also den ChipTAN QR Leser NICHT bestelle,
komme ich dann trotzdem an meine elektronischen Kontauszüge ?
UND:
Wenn ich also den ChipTAN QR Leser NICHT bestelle,habe ich dann irgendwelche anderen Nachteile ?

Bitte auch diese Fragen beantworten.

Nebenfrage:
Gibt es jetzt eigentlich auch elektronischen Kontauszüge für das Sparkonto ?
2019-03-25T13:26:50Z
  • Montag, 25.03.2019 um 14:26 Uhr
Für HBCI-Banking mit Chipkarte brauchen Sie kein neues TAN-Medium.

Wenn Sie zusätzlich eine Online-Banking Vereinbarung mit TAN-Generator nutzen, müssen Sie bis zum 30.06.2019 auf eines der zwei neuen TAN-Verfahren umstellen. Sie haben die Wahl zwischen pushTAN oder chipTAN-QR.
Falls Sie bis dahin nicht auf ein neues TAN-Verfahren umstellen, kommen Sie spätestens nach 90 Tagen nicht mehr in Ihr Online-Banking rein, da durch PSD2 die starke Kundenauthentifizierung greift und Sie nach 90 Tagen zusätzlich neben Ihrer Anmeldung im Online-Banking eine TAN eingeben müssen.

Sparkontenauszüge können bei der BW-Bank nicht online abgeholt werden, da der Spar-Auszug - im Gegensatz z.B. zum Girokonto-Auszug - eine Urkunde darstellt.

Beim Sparkontoauszug handelt es sich somit um ein Legitimationspapier, mit dem man auf der Filiale Geld abheben kann.
Aus diesem Grunde darf der Ausdruck nur aus unseren Kontoauszugsdruckern erfolgen.

Beste Grüße
Dimitra
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2019-03-25T13:38:15Z
  • Montag, 25.03.2019 um 14:38 Uhr

Heißen Ihre komplizierten Ausführungen jetzt im Klartext:
"Ohne den ChipTAN QR-Leser komme ich NICHT mehr an meine elektronischen Kontoauszüge heran ?
ich bin also doch gezwungen, einen kostenpflichtigen Leser zu kaufen ?
Ja oder nein ?
2019-03-25T15:24:09Z
  • Montag, 25.03.2019 um 16:24 Uhr
Sie sind nicht gezwungen, sich einen kostenpflichtigen Leser zu kaufen.
Wir bieten als Alternative das pushTAN-Verfahren als kostenlose Variante an, die Sie ebenfalls nutzen können.
Mit dem pushTAN-Verfahren und mit dem chipTAN-QR Verfahren kommen Sie künftig wie gewohnt an Ihre elektronischen Kontoauszüge heran.

Beste Grüße
Dimitra
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?