Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen
Diese Community verwendet Tracking-Tools Matomo zur Verbesserung des Angebots. Mit Zustimmung helfen Sie uns unsere Seite zu verbessern und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Vielen Dank!   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen Nicht Zustimmen
Karsten Gentner

HBCI Software (Moneyplex der Fa. Matrica unter Linux) zeigt keinen Bankzugang an

Beim Einrichten der neuen Karte mithilfe des by Moneyplex enthaltenen Assistenen wird kein Bankzugang auf dem Sicherheitsmedium angezeigt (der gleiche Vorgang mit der alten Karte zeigt einen Bankzugang an): Dadurch kann beim Assistenen nicht fortgefahren werden. Analog, scheitert eine manuelle Einrichtung des Bankzugangs ebenfalls, da behauptet wird, das falsche Sicherheitsmedium sei angelegt. Kann das Sicherheitsmedium neu bezogen werden mit hinterlegtem Bankzugang? Danke für eine schnelle Antwort

Speichern Abbrechen
Richtige Antwort
2017-04-23T16:07:57Z
  • Sonntag, 23.04.2017 um 18:07 Uhr
Ob die neue HBCI Chipkarte von Moneyplex unterstützt wird kann ich leider nicht sagen. Das müssten Sie beim Hersteller der Software in Erfahrung bringen.

In einem anderen Beitrag habe ich gelesen, das die BW-Bank jetzt den folgenden Chipakrtentyp einsetzt: DDV Chipkarten CS2 mit SECCOS 6 Chip

Es ist aber korrekt, das die neue HBCI Chipkarte ohne Bankzugang ausgeliefert werden. (Wenn Sie keinen Bankzugang sehen, kann die Software aber zumindest die Karte lesen... was hoffenltich ein gutes Zeichen ist.)

Um den Bankzugang auf der Chipkarte anzulegen benötigen Sie die neue HBCI Benutzerkennung (nicht zu verwechseln mit dem neuen PIN/TAN Anmeldenamen!).
Die Benutzerkennung können Sie abfragen unter:
https://www.bw-bank.de/hbci-benutzer

Dier restlichen Daten die Sie benötigen finden sie unter diesem Link im Abschnitt "HBCI mit Chipkarte":
https://meine.bw-bank.de/faqs/wie-lauten-die-neuen-hbci-zugangsdaten-fuer-meine-online-banking-software-zahlungsverkehrsprogramme

Leider gibt es für MoneyPlex keine Anleitung für die Umstellung.
Ich hoffe aber das die o.g. Ihnen Links weiterhelfen.
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Sie können aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
1 weiterer Kommentar
Richtige Antwort
2017-04-23T16:07:57Z
  • Sonntag, 23.04.2017 um 18:07 Uhr
Ob die neue HBCI Chipkarte von Moneyplex unterstützt wird kann ich leider nicht sagen. Das müssten Sie beim Hersteller der Software in Erfahrung bringen.

In einem anderen Beitrag habe ich gelesen, das die BW-Bank jetzt den folgenden Chipakrtentyp einsetzt: DDV Chipkarten CS2 mit SECCOS 6 Chip

Es ist aber korrekt, das die neue HBCI Chipkarte ohne Bankzugang ausgeliefert werden. (Wenn Sie keinen Bankzugang sehen, kann die Software aber zumindest die Karte lesen... was hoffenltich ein gutes Zeichen ist.)

Um den Bankzugang auf der Chipkarte anzulegen benötigen Sie die neue HBCI Benutzerkennung (nicht zu verwechseln mit dem neuen PIN/TAN Anmeldenamen!).
Die Benutzerkennung können Sie abfragen unter:
https://www.bw-bank.de/hbci-benutzer

Dier restlichen Daten die Sie benötigen finden sie unter diesem Link im Abschnitt "HBCI mit Chipkarte":
https://meine.bw-bank.de/faqs/wie-lauten-die-neuen-hbci-zugangsdaten-fuer-meine-online-banking-software-zahlungsverkehrsprogramme

Leider gibt es für MoneyPlex keine Anleitung für die Umstellung.
Ich hoffe aber das die o.g. Ihnen Links weiterhelfen.
2017-04-24T14:00:12Z
  • Montag, 24.04.2017 um 16:00 Uhr
Hallo Akatut:

Vielen Dank für die Antwort. 

Nach weiteren Recherchen hat sich aber die Problemlösung anders dargestellt: Die gelieferte HBCI Karte der BW Bank hatte keinen Bankzugang geladen, deswegen konnte auch weder manuell noch automatisiert via Assistent die Änderung eingegeben werden.

Abhilfe hat dann geschafft, den Bankzugang (d.h. BLZ) zuerst manuell auf die Karte zu laden (das geht bei Moneyplex im Einstiegsschirm unter dem Abschnitt Sicherheitsmedium. Danach konnte dieser im Auswahlbox beim Assistent ausgewählt werden und alle folgenden Schritte liefen automatisiert durch und hat auch die bestehenden Konten wieder an die neuen Daten angebunden.

Es wäre also besser gewesen nur Sicherheitsmedien auszuliefern, die bereits die Bankzugänge auf der Karte enthalten.

MfG