Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen
Benjamin Baumgärtner

Kreditkartenzahlung: Priorisierung von PIN möglich?

Eine Frage zum Thema Zahlung mit Kreditkarte - wann wird die PIN verlangt, wann die Unterschrift: Bei der Zahlung mit Kreditkarte an einem POS-Terminal wird ja die verwendete Authentifikationsmethode (Unterschrift/PIN/keine) zwischen Terminal und Karte ausgehandelt. Dazu haben sowohl Terminal als auch Karte eine Cardholder Verification Method (CVM) Liste, die die unterstützen Methoden in priorisierter Form auflistet. Bei meiner BW Bank VISA-Karte lautet diese Liste wohl: 1. Unterschrift 2. PIN 3. Keine Prüfung Unterstützt das Händler-Terminal Unterschrift, wird somit Unterschrift als Methode gewählt, wenn nicht, dann PIN (oder ggf. keine Prüfung). Insofern bestimmen sie als Kartenherausgeber, der die CVM-Liste der Karte setzt, in der Regel, welche Methode zum Einsatz kommt. In vielen Ländern und auch bei anderen Banken in Deutschland werden Karten mittlerweile oft mit PIN als erste Methode ausgegeben. Meine konkrete Frage: Mein Wunsch wäre es, dass bei meiner VISA-Karte die CVM-Liste geändert wird in 1. PIN 2. Unterschrift 3. Keine Prüfung so das PIN die präferierte Methode wird. Ist es möglich, dies für meine Karte zu ändern? Warum? Meine Erfahrung im Ausland: - In vielen Ländern ist PIN mittlerweile Standard und bei Unterschrift wird man sehr oft gebeten, als zusätzliche Verifikation ein Ausweisdokument vorzulegen (z.B. in Spanien oder Norwegen), das man dann auch dabei haben muss und was den Zahlungsprozess verlängert. - In einigen Ländern gibt es Terminals, die keine Unterschrift unterstützen, scheinbar immer auf PIN bestehen und dann bei der Aushandlung der Methode scheitern (z.B. Tankstellenautomaten in Skandinavien und den USA, Fahrscheinautomaten). Ich verstehe, dass sie eine komplette Umstellung aller herausgegeben Karten vermeiden wollen (da viele Kunden die PINs ihrer Kreditkarten nicht präsent haben dürften). Aus Gründen der Sicherheit und der internationalen Kompatibilität scheint mir aber das PIN-Verfahren die bessere Variante. Besonders elegant wäre es doch, wenn ihr Wunsch-PIN-Telefoncomputer neben der PIN auch diese Auswahl dem Kunden überlassen würde!

Speichern Abbrechen
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Sie können aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
3 Kommentare
2017-09-13T09:44:36Z
  • Mittwoch, 13.09.2017 um 11:44 Uhr

Wichtige Frage. Stand heute sind alle unsere Kredikarten auf Chip + Unterschrift eingestellt. Für die einzelnen Karten gibt es keine Möglichkeit diese Einstellung zu ändern. Die Einführung von Chip + PIN ist geplant, einen Zeitpunkt kann ich Ihnen aber noch nicht nennen.

Letzten Endes bestimmt aber immer der Händler, welches Verfahren bei ihm zum Einsatz kommt.

Beste Grüße
Nicolas

 

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2017-09-13T11:33:04Z
  • Mittwoch, 13.09.2017 um 13:33 Uhr
Danke für die Antwort!

Korrekter wäre, dass der Händler (mit Einschränkungen, schließlich bezieht er das Terminal ja auch nur von einem Zahlungsdienstleister) bestimmen kann, welche Verfahren er akzeptiert. Und dann müssen sich Karte und Händlerterminal einigen. Der Händler kann also nichts erzwingen, was die Karte nicht will, im Zweifelsfall wird die Transaktion eben abgelehnt.

Das Thema CVM ist aber so komplex und intransparent, dass weder Kunde noch Händler verstehen, warum die Zahlung nicht funktioniert.

Ich bin der Meinung, dass die Umstellung auf Chip + PIN schnellstmöglich erfolgen sollte, da man mit Unterschrift zunehmend Probleme hat in Europa.

Vor wenigen Wochen hatte ich wieder das Problem: Finnische Tankstellenautomaten sind eine Katastrophe mit ausländischen Karten. Keine meiner BW Bank-Karten hat funktioniert (weder VPAY, noch VISA, noch MasterCard). Eine AirPlus MasterCard mit Chip+PIN hat aber problemlos funktioniert... Man hat leider keine Möglichkeit, nachzuvollziehen, woran genau das liegt und wer das beheben könnte, da man als Kunde das Regelwerk von Karte und Terminal nicht zu Gesicht bekommt und die Fehlermeldung nur lautet "Transaktion fehlgeschlagen".


2017-09-13T12:57:04Z
  • Mittwoch, 13.09.2017 um 14:57 Uhr

Es ist super, dass Sie uns Ihre Erfahrungen mitteilen - vielen Dank dafür.
Wir geben diese gerne an unsere Fachabteilung weiter.

Viele Grüße
Sybille

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?