Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen
Karlheinz Müller

Neue HBCI Karte ist gesperrt, wie bekomme ich diese wieder Freigeschaltet?

Hallo, auf Grund der Umstellung hatte ich eine neue HBCI Karte inkl. PIN bekommen, will ich nun in StarMoney meine kompletten Daten, Konten Umstellen, hier bin ich genau nch der Beschreibung vorgegangen schlägt dies fehl mit der Meldung die neue HBCI Karte sei gesperrt Zugriffs.... = 0. Ich nehme an evtl. habe ich hier zu oft den PIN falsch eingeben. Ich habe auch auf der Website die neu Benutzerkennung generiert unter Eingabe alte und neue HBCI Kartennummer, hat auch funktioniert. Will ich nun in StarMoney umstellen kommt immer die Meldung das die neue HBCI Karte gesperrt sei und somit komme ich nicht weiter und kann nicht umstellen. Nach Anruf bei der Hotline und der hier erhaltenen Info, ich soll doch bitte einmal StarMoney komplett deinstallieren und dann wieder neu Installieren und die Konten einzeln wieder einbinden, was ich auch versucht habe, kommt die gleich Meldung das die neue HBCI Karte gesperrt sei. Die Dame an der Hotline hatte mir aber versichert die Karte sei nicht gesperrt. Ich habe die neuste Version von StarMoney Vers. 11 Deluxe gekauft und auch schon wie gesagt neu Installiert. Fact ist, ich komme so nicht weiter und kann mit dieser Karte im Moment nichts anfangen die alte Karte funktioniert auch nicht mehr. Ich bitte um Zeitnahe Hilfe für mein Problem. Mit freundlichen Grüßen Karlheinz Müller

Speichern Abbrechen
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Sie können aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
2 Kommentare
2017-04-26T15:52:51Z
  • Mittwoch, 26.04.2017 um 17:52 Uhr
also die Dame an der Hotline kann nicht sehen, ob die HBCI-Chipkarte gesperrt ist oder nicht. Das findet lokal am Kartenleser/DDBAC-client Systemsteuerung statt, der den Zugriff auf die Karte regelt. Ist auch keine Sache von Starmoney, Lexware Quicken oder einem sonstigen Onlinebanking Software-Programm. Dort wird einzig das jeweilige Programm-Konto mit dem nach der Synchronisierung vorhandenen Online-Konto-Nr. verknüpft.
Sie sieht einzig, ob der Onlne-Zugang via HBCI generell per Protokoll Fin-TS3.0 und Serveradresse erreichbar ist.
Dies sind 2 völlig getrennte Zugänge. Wenn der http-Zugang gesperrt ist, dann funktioniert sehr wohl noch der HBCI Zugang unabhängig davon. Hab' das Szenario selber durchlebt.

Nach Ihre Beschreibung muss es Ihnen möglich gewesen sein, auf die HBCI Chipkarte zuzugreifen, um die neue Zugangskennung drauf zu schreiben. Danach haben Sie sich die PIN ver"semmelt", weshalb sie nun gesperrt ist. Da hilft nur die Zusendung einer neuen Chipkarte (gegen Geld).

Der Zugang zum Online-Banking via https-Browser ist davon unabhänging und Sie müssten mit Ihrem neune Benutzername/Nummer und alter PIN ins Online-Banking reinkommen.

So jedenfalls sehe ich das aus Ihrer Fehlerbeschreibung.
Und in einem anderen Kommentar hab' ich mal gefragt, warum man sich die PIN der HBCI-Chipkarte nicht selbst wieder freischalten kann z.Bsp mittels einer Master-PIN ähnlich wie bei einer SIM Karte vom Handy mit PUK. Aber das wäre dann doch zu einfach.
2017-05-02T15:28:59Z
  • Dienstag, 02.05.2017 um 17:28 Uhr
Hallo Herr Müller,

ich habe in Ihrem anderen Post gesehen, dass Sie mittlerweile eine neue Karte erhalten haben. Ich schließe deshalb diesen Beitrag.

Freundliche Grüße
Kathrin Dembek
BW-Bank Service-Center