Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen
D. T.

Umstellung chipTAN

Hallo ,

ich wollte mich gerade auf chipTAN (QR) umstellen.
Merkwürdig ist, dass man da dem Preisverzeichnis zustimmen muss.
Fallen da irgendwelche Gebühren an ?
(aktuell und irgendwann später ?)

Was passiert, wenn ich keine Umstellung des TAN-Verfahrens bis 30.6. mache - der blaue Generator geht ja noch bis Ende September ? Widerspruch der automatischen Umstellung zum 30.6. natürlich vorausgesetzt.

Was ist mit HBCI-chipkarte ? Das geht ja noch weiterhin, oder ?

Wie ist die Vorgerhensweise zur Umstellung von chipTan auf pushTan bzw. umgekehrt ?
Bekannte vermissen hier diese Möglichkeit.

Vielen Dank für die Antwort !
Speichern Abbrechen
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Sie können aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
3 Kommentare
2019-04-24T08:06:11Z
  • Mittwoch, 24.04.2019 um 10:06 Uhr
Hallo,

für die Umstellung Ihres Online-Banking-Vertrages auf chipTAN-QR fallen keine Gebühren an.
Die Zustimmung des Preis- und Leisungsverzeichnis heißt nicht automatisch, dass Gebühren erhoben werden.

Wenn Sie keine Umstellung bis zum 30.06.2019 vornehmen, wird Ihr Vertrag zwangsläufig umgestellt.
Ab Mitte September 2019 wird aufgrund einer gesetzlichen Änderung zur Anmeldung im Online-Banking alle 90 Tage eine TAN abgefragt, deswegen ist es zwingend notwendig, auf eines der zwei angebotenen TAN-Verfahren umzusteigen.

Wenn Sie der Umstellung widersprechen hat dies zur Folge, dass Sie ab dem 30.06.2019 kein Online-Banking mehr nutzen können.

Das HBCI-Banking mit Chipkarte ist derzeit von der Umstellung nicht betroffen.

Wenn Sie eine Umstellung vom chipTAN-QR-Verfahren in das pushTAN-Verfahren machen möchten, schreiben Sie uns dafür eine Nachricht über das Online-Banking unter "Online-Banking > Postfach > Nachricht schreiben" mit Angabe Ihres Anmeldenamens und Ihrem Wunsch.
Die Kollegen schicken Ihnen die Unterlagen für die Umstellung dann gerne zu.

Alternativ kann man auf jeder Filiale den Vertrag ändern lassen.

Beste Grüße
Dimitra
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2019-04-26T10:07:41Z
  • Freitag, 26.04.2019 um 12:07 Uhr
Hallo ,

vielen Dank für die Antwort - die leider etwas verwirrend ist.

Der alte blaue Tan-Generator wird erst Mitte September abgeschaltet.
Auch mit dem alten Generator wäre alle 90 Tage eine Tan-Abfrage möglich.

Die Zwangsumstellung bereits zum 30.6. mit Lieferung eines chipTan-QR Generators ist wenig hilfreich - und auch nicht nötig. Der alte geht ja noch bis September - erst da kann er aufgrund PSD2 nicht mehr eingesetzt werden.

Was ist mit denjenigen Kunden, die den Generator selbst anschaffen wollen ?
Und dies erst nach dem 30.6. - aber vor dem Inkrafttreten von PSD2 ?
Hintergrund : erst nach dem 30.6. wird es wohl eine gute Übersicht geben über chipTan-Generatoren - z.Bsp. hat Kobil einen neuen angekündigt.

Kann man den Zwangs-Gelieferten Generator der BW-Bank dann erstmal verwenden - und dann wieder zurücksenden ???
Besser und einfacher wäre es den alten blauen weiter zu verwenden - und bei denjenigen Kunden keine Zwangsumstellung durchzuführen ?

Aus meiner Sicht reicht es völlig aus die Kunden über die Abschaltung des alten blauen Generators (aufgrund PSD2) zu informieren - eine Zwangsumstellung ist nicht nötig.

2019-04-26T14:27:33Z
  •  BW-Bank Mitarbeiter
  • Freitag, 26.04.2019 um 16:27 Uhr
Hallo D.B.,

mit dem alten TAN-Generator können Sie ab dem 14.09.2019 keine TANs mehr generieren, da das Gerät dann nicht mehr die gesetzlichen Anforderungen erfüllt und keine Funktion mehr haben wird.
Damit alle Kunden rechtzeitig bis zum 14.09.2019 einen neuen TAN-Generator für chipTAN-QR erhalten, ist der Stichtag für die Zwangsumstellung der 30.06.2019.

Gerne können Sie Ihren neuen TAN-Generator für chipTAN-QR bei einem anderen Hersteller erwerben, jedoch sollte bis zum 30.06.2019 eine Online-Banking-Vereinbarung mit chipTAN-QR vorhanden sein. Den TAN-Generator für chipTAN-QR können Sie sich auch erst nach dem 30.06. bestellen.
Damit zwischen der Einrichtung der Online-Banking-Vereinbarung für chipTAN-QR (vor 30.06.) bis zum Erhalt des TAN-Generators für chipTAN-QR weiterhin die Nutzung des Online-Bankings mit TAN-Generator möglich ist, können wir Ihnen gerne einen zweiten Zugang zusätzlich zum derzeitigen Zugang einrichten.
Wichtig ist nur, dass Sie bis zum 30.06. zur aktuellen Online-Vereinbarung eine weitere Vereinbarung für eines unserer zwei neue TAN-Verfahren haben. Alle Kunden, welche am 30.06.2019 nur die alte Online-Banking-Vereinbarung haben, werden von uns auf chipTAN-QR zwangsumgestellt.

Gerne schicken wir Ihnen eine zusätzliche Online-Banking-Vereinbarung für chipTAN-QR per Post zu, da diese nicht über den Umstellungsprozess angefordert werden kann. Schreiben Sie uns hierzu einfach eine Nachricht über "Online-Banking > Postfach > Nachricht schreiben" mit Ihrem Anmeldenamen und Ihrem Wunsch.

Beste Grüße
Ebru
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?