Wir, als Ihre BW-Bank, verwenden Cookies, um Ihnen die Funktionen auf unserer Website optimal zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus verwenden wir Cookies, die lediglich zu Statistikzwecken genutzt werden. Detaillierte Informationen über Art, Herkunft und Zweck dieser Cookies finden Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“ können Sie bestimmen, welche Cookies wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung verwenden dürfen. Durch Klick auf „Zustimmen“ willigen Sie der Verwendung aller auf dieser Website einsetzbaren Cookies ein. Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können diese jederzeit in  „Erklärung zum Datenschutz“  widerrufen oder dort Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Einstellungen anpassen
Zustimmen
Gelöschter Nutzer

Was für Gebühren fallen bei einer Auslandsüberweisung an?

Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte einen Betrag von ca. 33.000 SEK auf ein schwedisches Konto überweisen. Der Betrag muss exakt ankommen, eine klassische Auslandsüberweisung in Euro die dann beim Empfänger in SEK umgewandelt wird ist also nicht möglich. Dazu hätte ich nun drei Fragen: - Welche Gebühren würden in dem Fall für mich anfallen? - Wäre eine klassische Auslandsüberweisung in Euro nach Schweden komplett kostenlos? - Wenn ich in der Vergangenheit bereits Geld ins (außereuropäische) Ausland überwiesen habe, müsste ich bereits für Auslandsüberweisungen freigeschaltet sein, oder? Herzlichen Dank für Ihre Hilfe.
Speichern Abbrechen
Richtige Antwort
2018-01-22T07:27:09Z
  • Montag, 22.01.2018 um 08:27 Uhr

Hallo,

wenn Sie eine normale Auslandsüberweisung (Nicht-SEPA) per Online-Banking erteilen, werden die Gebühren wie folgt berechnet:
Abwicklungsprovision:
bis 25 EUR franko
darüber 1,0 ‰, mind. 7,50 EUR, max. 150,00 EUR
+ Spesen 1,50 EUR
Wenn Sie zusätzlich die Gebühren der Empfängerbank tragen möchten, kostet dies mind. 25,00 EUR zusätzlich.
Sollten Sie den Betrag in Fremdwährung überweisen, fällt zusätzlich Courtage in Höhe von 0,25 ‰ mind. 1,50 EUR an.

Für eine SEPA-Überweisung nach Schweden fallen keine zusätzlichen Kosten im Vergleich zu einer Inlandsüberweisung an (bei den meisten Kontomodellen kostenlos). Der Betrag wird hier in Euro von Ihrem Konto abgebucht und dem Empfänger dann in Landeswährung gutgeschrieben. Wir empfehlen hier immer einen kleinen Puffer bei der Umrechnung einzubauen.

Ja, wenn Sie bereits Auslandsüberweisungen in Nicht-SEPA-Länder über Ihr Online-Banking erteilt haben, sind Sie bereits freigeschaltet.

Viele Grüße
Sybille

Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Sie können aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen