Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen
Andrea Schaible

Kontaktloses Bezahlen

Hallo zusammen,
bei kontaktlosen Bezahlungen mit der EC Karte unter 20 Euro muss man normalerweise keinen PIN eingeben.
Seit ein paar Tagen wird dies aber von mir verlangt. Und ja, mein Konto ist gedeckt!
Speichern Abbrechen
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Sie können aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
5 Kommentare
2020-05-27T09:59:50Z
  • Mittwoch, 27.05.2020 um 11:59 Uhr

Hallo,


mit Ihrer BW-BankCard plus (Debitkarte) können Sie im Handel bei einem Umsatz bis zu 50 EUR ohne PIN bezahlen.

Jedoch hat auch hier jeder Händler die Möglichkeit diese Grenze selber festzulegen, daher kann es auch sein, dass Sie bei einem Betrag von 20 EUR nach der PIN gefragt werden.
Diese Grenzen können seitens des Händlers höher oder niedriger festgelegt werden. Die Bank hat darauf keinen Einfluss, da die Entscheidung darüber allein bei dem jeweiligen Vertragsunternehmen/Terminalbetreiber liegt.

Seit PSD2 sind aus Sicherheitsgründen maximal 5 Transaktionen kontaktlos möglich. Bei der 6. Transaktion muss die Karte bei einem Händler-Terminal „gesteckt“ sein und es wird einmal die PIN verlangt. Erst danach sind die kontaktlosen Bezahlungen wieder möglich. Daher empfehlen wir unseren Kunden die Karten auch mal im Kartenterminal einzustecken, damit die kontaktlos Funktion weiterhin aktiv ist.

Sollte Sie nicht mehr kontaktlos bezahlen können, können wir Ihnen gerne eine neue Karte bestellen. Schreiben Sie uns eine Nachricht über das Online-Banking (Online-Banking > Postfach > Nachricht schreiben) mit Ihrem Wunsch.

Beste Grüße
Dimitra
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2020-05-27T11:25:01Z
  • Mittwoch, 27.05.2020 um 13:25 Uhr
Guten Tag, ich hab noch eine ergänzende Frage zu dem Thema:
Angenommen, meine Karte kommt abhanden, ich merke das nach 2 Stunden und melde es dann sofort der Bank; innerhalb der 2 Stundent kauft der "Finder" der Karte mit der Karte für insgesamt z.B. 100€ ein, ohne daß er die PIN eingeben muß: Wer trägt letztendlich den Schaden ggf. zu wlchem Teil?

1. Ich, als rechtmäßiger Karteneigner?
2. Die Bank?
3. Der/die Händler, bei denen dder "Finder eingekauft hat?
4. ?
2020-05-27T13:07:06Z
  • Mittwoch, 27.05.2020 um 15:07 Uhr
Bis zur Kartensperre haften Sie als Kunde bis zu 50,00 €. Ab der Sperre haften Sie nicht mehr. Schäden die nach erfolgreicher Kartensperre entstehen werden von der Bank übernommen.
Bitte melden Sie einen Schadensfall direkt an Ihren Berater, damit dieser die weitere Vorgehensweise mit Ihnen abstimmt.

Beste Grüße
Dimitra
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2020-05-28T09:47:30Z
  • Donnerstag, 28.05.2020 um 11:47 Uhr
Danke, demnach trägt der Händler nichts von dem Schaden, oder gibt es eine Art (anteiligen) Regress auf den/die beteiligten Händler?
2020-05-28T13:48:20Z
  • Donnerstag, 28.05.2020 um 15:48 Uhr
Umsätze im electronic-cash Verfahren mit EC-Karte sind für den Händler garantiert.

Es gibt keinen festgeschriebenen Zeitraum bis zu dem die Sperre erfolgen muss, lediglich, schnellstmöglich nach Bemerken des Verlustes. Voraussetzung für eine Erstattung ist immer Anzeige bei der Polizei durch den Geschädigten.

Umsätze im kontaktlosverfahren ohne PIN-Eingabe werden Ihnen in der Regel vollständig von der Bank erstattet.

Grundsätzlich wird jeder Fall einzeln geprüft und entschieden.


Beste Grüße

Dimitra


Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?