Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen
aro

Onlinebanking-Anmeldung und PSD2 = neues verschärftes Verfahren?

mit PSD2 soll laut Anzeigen bei anderen Banken bereits die Anmeldung zum Online-Banking wieder verschärft werden (damit fällt z.B. i-Tan weg, wo noch vorhanden).
Welches neue Verfahren wird bei der BW-Bank dann  kommen.
Denn anscheinend ist bereits die Anmeldung nur möglich mit einr TAN!
Woher bekomme ich diese TAN (ich benutze chipTAN-QR)???
Danke
und ab wann gilt es sich daran zu gewöhnen?

Speichern Abbrechen
Richtige Antwort
2019-05-27T11:55:37Z
  •  BW-Bank Mitarbeiter
  • Montag, 27.05.2019 um 13:55 Uhr
Aufgrund der neuen Vorschriften von PSD2 lösen wir unser altes TAN-Verfahren ab.
Mit chipTAN-QR nutzen Sie bereits eines der neuen TAN-Verfahren (chipTAN und pushTAN), die alle Anforderungen von PSD2 erfüllen.

Aktuell wird bei der Anmeldung noch keine TAN gefordert. Erst ab dem 14.09.2019 muss beim Anmelden im Online-Banking spätestens nach 90 Tagen zusätzlich zum Anmeldenamen und der PIN auch eine TAN eingegeben werden.

Bei chipTAN-QR wird Ihnen bei Anmeldung ein QR-Code angezeigt, welchen Sie zur Generierung einer TAN bitte mit Ihrem TAN-Generator für chipTAN-QR abscannen. Bei pushTAN wird die TAN automatisch angestoßen.

Im Online-Banking wird es dann im Finanzstatus (das ist die Startseite vom Online-Banking) eine Anzeige geben, mit der man sofort sieht, wann das nächste Mal eine TAN beim Login fällig ist.

Neukunden müssen gleich beim ersten Anmelden eine TAN eingeben. Für Bestandskunden fangen die 90 Tage erst am 14. September 2019 an zu laufen.

Viele Grüße
Ebru
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Sie können aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
1 weiterer Kommentar
Richtige Antwort
2019-05-27T11:55:37Z
  •  BW-Bank Mitarbeiter
  • Montag, 27.05.2019 um 13:55 Uhr
Aufgrund der neuen Vorschriften von PSD2 lösen wir unser altes TAN-Verfahren ab.
Mit chipTAN-QR nutzen Sie bereits eines der neuen TAN-Verfahren (chipTAN und pushTAN), die alle Anforderungen von PSD2 erfüllen.

Aktuell wird bei der Anmeldung noch keine TAN gefordert. Erst ab dem 14.09.2019 muss beim Anmelden im Online-Banking spätestens nach 90 Tagen zusätzlich zum Anmeldenamen und der PIN auch eine TAN eingegeben werden.

Bei chipTAN-QR wird Ihnen bei Anmeldung ein QR-Code angezeigt, welchen Sie zur Generierung einer TAN bitte mit Ihrem TAN-Generator für chipTAN-QR abscannen. Bei pushTAN wird die TAN automatisch angestoßen.

Im Online-Banking wird es dann im Finanzstatus (das ist die Startseite vom Online-Banking) eine Anzeige geben, mit der man sofort sieht, wann das nächste Mal eine TAN beim Login fällig ist.

Neukunden müssen gleich beim ersten Anmelden eine TAN eingeben. Für Bestandskunden fangen die 90 Tage erst am 14. September 2019 an zu laufen.

Viele Grüße
Ebru
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2019-05-27T12:12:52Z
  • Montag, 27.05.2019 um 14:12 Uhr
Danke EBRU,
das nenne ich eine sehr klare und hilfreiche Antwort.
Weiter so!
ARO