Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen
Jo1119

Timeout ist viel zu kurz

Ein automatisches Timeout beim Onlinebanking ist sinnvoll, aber es sollte nicht zu kurz sein und es sollte vor allem einstellbar sein. Bei den meisten Banken liegt die voreingsetellte Zeit bei 15 oder 20 Minuten, die BW-Bank bietet gerade mal 12 Minuten an. Wenn man zwischendurch mal was nachsehen muß oder das Telefon klingelt oder der Postbote kommt wird man unfreiwillig mitten im Banking verabschiedet und muß sich neu einloggen. Ganz besonders ärgerlich ist die kurze Zeitspanne im Broking Modul. Hier verharrt man immer mal länger, muß etwas nachsehen, überprüfen, eine WKN suchen, einen Kurschart ansehen, eine Nachricht zum entsprechenden Wertpapier nachlesen oder was auch immer. Da sind 12 Minuten ein viel zu kurzer Zeitraum. Ich arbeite bei anderen Brokern mit einem Timeout von 60 Minuten und das hat sich als ideal bewährt. Da jede Transaktion mit einer TAN bestätigt werden muß ist hier das ständig angeführte Sicherheitsargument auch nicht nachvollziehbar. Timeout ja, aber ein mündiger Bank-Kunde sollte selbst entscheiden können auf wie lange er sein Timeout beim Online-Banking und Online-Broking einstellt.

Speichern Abbrechen
Richtige Antwort
2017-04-24T14:04:24Z
  • Peter
  •  BW-Bank Mitarbeiter
  • Montag, 24.04.2017 um 16:04 Uhr

Hallo,
vielen Dank für Ihre Nachricht.
Die Zeit beträgt zentral vom System (wieder mal...) vorgegeben 12 Minuten - noch.
In nicht allzuferner Zukunft soll diese Zeit EU-weit gesetzlich auf weniger als die Hälfte verkürzt werden. Das müssen dann alle Banken umsetzen.

Freundliche Grüße
Peter Nikolaus
BW-Bank Service-Center


 

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Sie können aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
4 weitere Kommentare
Richtige Antwort
2017-04-24T14:04:24Z
  • Peter
  •  BW-Bank Mitarbeiter
  • Montag, 24.04.2017 um 16:04 Uhr

Hallo,
vielen Dank für Ihre Nachricht.
Die Zeit beträgt zentral vom System (wieder mal...) vorgegeben 12 Minuten - noch.
In nicht allzuferner Zukunft soll diese Zeit EU-weit gesetzlich auf weniger als die Hälfte verkürzt werden. Das müssen dann alle Banken umsetzen.

Freundliche Grüße
Peter Nikolaus
BW-Bank Service-Center


 

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2017-04-24T14:51:20Z
  • Montag, 24.04.2017 um 16:51 Uhr
Peter Nikolaus:

Hallo,
vielen Dank für Ihre Nachricht.
Die Zeit beträgt zentral vom System (wieder mal...) vorgegeben 12 Minuten - noch.
In nicht allzuferner Zukunft soll diese Zeit EU-weit gesetzlich auf weniger als die Hälfte verkürzt werden. Das müssen dann alle Banken umsetzen.

Freundliche Grüße
Peter Nikolaus
BW-Bank Service-Center



Ein erschreckender Gedanke - 5 oder 6 Minuten, das ist doch völlig praxisfremd. Da kann man sich ja kaum noch die Nase putzen zwischendurch....😒
Manchmal kann man die EU Gegner fast verstehen - Bevormundung aller Orten.
Ich bin praktisch seit der ersten Stunde beim BW-Bank Online Banking dabei (Anfang 1986, kaum zu glauben, mit dem BTX System der Deutschen Post vor über 30 Jahren!) und es gab bei mir bei inzwischen zahlreichen Banking-Accounts und Onlinebanking Zugängen verschiedenster Banken im in- und Ausland nicht ansatzweise irgend ein Sicherheitsproblem.
Nicht das Banking ist unsicher, die Anwender sind in der Regel selbst das Problem.
2017-04-24T15:00:21Z
  • Montag, 24.04.2017 um 17:00 Uhr
Peter Nikolaus:

Hallo,
vielen Dank für Ihre Nachricht.
Die Zeit beträgt zentral vom System (wieder mal...) vorgegeben 12 Minuten - noch.
In nicht allzuferner Zukunft soll diese Zeit EU-weit gesetzlich auf weniger als die Hälfte verkürzt werden. Das müssen dann alle Banken umsetzen.

Freundliche Grüße
Peter Nikolaus
BW-Bank Service-Center



....und es gäbe ja immer noch die Möglichkeit 2-gleisig zu fahren: Gesetzliche Regelung 5 Minuten als Standardeinstellung, freiwillig kann der Kunde einstellen was er will (bis zu einer Maximalgrenze von z.B. 60 Minuten fürs Online-Broking).
Das wird zumindest aktuell von einigen Instituten angeboten.
Selbstbestimmung mündiger Kunden, anstatt ständig das Sicherheitsthema vorzuschieben. Insbesondere beim Broking sind diese paar Minuten völlig unbrauchbar und unpraktikabel wenn man aktiv handelt.

2017-04-24T16:40:24Z
  • Montag, 24.04.2017 um 18:40 Uhr
und warum muss die Uhr fürs online-Banking im Hintergrund weiter ablaufen, während dem ich mich im online-broker aufhalte ? Das gehort unter einen Hut.
Und früher waren es 15 Minuten. Wenn wir dann mal bei wenigen Millisekunden angekommen sind, wird's spannend. Wenn sich doch wenigstens ein zweites Window öffen ließe, könnte man ja regelmäßig im passenden Window auf einen Button hämmern. So aber geh' ich aus dem Direkt-Brokerage raus und bin prompt ausgelogged..Clever geht anders.
2017-04-26T13:57:40Z
  • Mittwoch, 26.04.2017 um 15:57 Uhr
Sie sprechen mir aus dem Herzen.