Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen
Sibylle Hoheisel
  • Freitag, 01.03.2019 um 12:07 Uhr

Warum "erfindet" jetzt wieder jede Bank/Sparkasse ihr eigenes Verfahren?

So langsam nervt es, dass wir als Kunden ständig genötigt werden uns umzustellen. Ich benutze drei verschieden Banken im Onlinebanking und jede hat gerade ihr Verfahren umgestellt und benutzt andere Verfahren. Anstatt eine Möglichkeit zu schaffen, bei der ein Gerät oder eine App für alle Banken gültig ist, habe ich jetzt wieder drei verschiedene Geräte gekauft! und muss mich jedesmal mit einem anderen Verfahren beschäftigen. Das ist kundenunfreundlich und kostet Zeit, Geld und Energie, die ich lieber für andere Dinge aufwenden würde.

Warum z.B. muss die BW-Bank ein schwarzweiß-Verfahren benutzen, wenn es auch ein bereits von anderen Banken verwendet buntes QR-Verfahren gibt???? Muss denn jeder immer das Rad neu erfinden oder ist das alles nur Geldmacherei auf dem Rücken der Kunden?
Speichern Abbrechen
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Sie können aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
5 Kommentare
2019-03-01T14:30:33Z
  • Freitag, 01.03.2019 um 15:30 Uhr
Wir verstehen Ihren Ärger. Da jede Bank frei ist, sich ihren Anbieter selber auszusuchen, ist die BW-Bank in diesem Fall an die Sparkassen-Finanzgruppe angeschlossen und daher stehen uns die dort vorhandenen Verfahren zur Verfügung.

Diese sind pushTAN als kostenlose App-Lösung und chipTAN als Lösung mit einem TAN-Generator, der nur schwarz-weiß QR-Codes lesen kann.


Beste Grüße

Dimitra

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2019-03-02T11:00:34Z
  • Samstag, 02.03.2019 um 12:00 Uhr
... es gibt auch TAN-Generatoren , die sowohl 'schwarz-weisse QR-Codes' (chipTAN QR der Sparkassen) als auch 'farbige QR-Codes' (chipTAN Foto der Volksbanken) unterstützt.
(z.Bsp. der TAN-Generator von Reiner SCT - auch erhältlich im Sparkassenshop) ...

Diese Infos erhält man leider nur auf Nachfrage -bzw. Recherche ...
2019-03-03T07:20:49Z
  • Sonntag, 03.03.2019 um 08:20 Uhr
Danke für die Info!
2019-03-03T07:22:04Z
  • Sonntag, 03.03.2019 um 08:22 Uhr
Danke für die Info! Genau das meine ich. Man muss erst recherchieren oder nachfragen.
2019-03-03T11:36:40Z
  • Sonntag, 03.03.2019 um 12:36 Uhr
das nennt sich marktwirtschaft, jeder versucht den maximalen profit zu machen und uns bürger zu schröpfen wo s nur geht und bis es der staat/verbraucherschutz merkt, sind wieder ein paar jahre vergangen, bzw. haben sich da wieder die Lobbyisten auf EU-Ebene durchgesetzt und unter dem Deckmäntelchen der Sicherheit müssen jetzt 400 Mio. EU-Bürger, wenn Sie weiterhin Onlinebanking nutzen wollen 20-25 Euro ausgeben, macht wenn nur jeder 2. es nutzt schlappe 4 Milliarden Euro Umsatz

manchmal beneide ich die Briten um Ihren Brexit

würde mich nicht wundern, wenn die Banken, sowohl die sogenannten Volksbanken, wie auch die BW-Bank/Sparkassen nicht auch durch eine Provision am Verkauf der TAN-Generatoren durch ihre verbundeigenen Shops mitverdienen würden