Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen
Doris Köhncke

Wer war der Gründer Ihrer Bank?

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich bin irritiert von Ihrer Werbung zum Jubiläum: Die Nase von Papa, die Augen von Mama und die Bank vom Urururgroßvater.
Ihre
Bank - bzw. die Vorläuferin dazu - wurde doch 1818 von Königin
Katharina gegründet. Und sie ist doch eine Frau und wäre damit eine
Ururururgroßmutter - und kein Urururgroßvater??

Viele Grüße!
Doris Köhncke
Speichern Abbrechen
Richtige Antwort
2018-05-16T08:38:55Z
  • Mittwoch, 16.05.2018 um 10:38 Uhr
Hallo Frau Köhncke,

ich verstehe die Werbung so, dass der Urururgroßvater des Kindes Kunde der Bank war und das nicht Gründerin der Bank gemeint ist

Mit freundlichem Gruß
Andi Müller 😃
1 weiterer Kommentar
Richtige Antwort
2018-05-16T08:38:55Z
  • Mittwoch, 16.05.2018 um 10:38 Uhr
Hallo Frau Köhncke,

ich verstehe die Werbung so, dass der Urururgroßvater des Kindes Kunde der Bank war und das nicht Gründerin der Bank gemeint ist

Mit freundlichem Gruß
Andi Müller 😃
2018-05-16T09:17:05Z
  • Mittwoch, 16.05.2018 um 11:17 Uhr
Sehr geehrte Frau Köhncke,

danke, dass Sie sich so intensiv mit unserer Jubiläumswerbung auseinandersetzen.

Wie Andi Müller schon richtig geschrieben hat, soll das abgebildete Baby nicht einen Nachfahren der Bankgründerin Königin Katharina darstellen.
Vielmehr versinnbildlicht es einen Kunden, dessen Familie bereits in sechster Generation Kunde bei uns ist.
Denn seit 200 Jahren richten wir uns an den Bedürfnissen unserer Kunden aus.

Viele Grüße
Sybille
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄