Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen
Christoph Neubert

pushTAN oder chipTAN - eine Entscheidungshilfe

pushTAN und chipTAN-QR sind unsere beiden neuen TAN-Verfahren, die den bisher bekannten blauen TAN-Generator ablösen. Beide Verfahren sind deutlich komfortabler und machen Online-Banking noch einfacher.

Doch welches Verfahren ist das richtige für mich?

Wir haben die wichtigsten Kriterien als kleine Entscheidungshilfe für Sie zusammengefasst. Natürlich können Sie sich jederzeit auch an Ihren Berater wenden, er unterstützt Sie gern bei der Auswahl.


Starten wir mit einem kurzen Überblick über die Technik

  • pushTAN: Bei diesem Verfahren kommt eine spezielle App zum Einsatz (BW-pushTAN App), die verschlüsselt und durch Passwort geschützt die TAN erzeugt. Ihr Smartphone wird so zum TAN-Generator, weitere Geräte sind nicht nötig. Wie genau das Verfahren funktioniert erklären wir hier: bw-bank.de/pushtan
  • chipTAN-QR: Bei diesem Verfahren wird die TAN durch ein chipTAN-Lesegerät erzeugt. Sie stecken Ihre Debitkarte (EC-Karte) in das Gerät, fotografieren einen QR-Code im Online-Banking ab und müssen dann nur noch die auf dem Gerät angezeigte TAN eingeben. Sie müssen keine Daten mehr in das Gerät eingeben. Alle Informationen zum Verfahren finden Sie hier: bw-bank.de/chiptan


Schauen wir uns die beiden Verfahren in den Punkten Sicherheit, Flexibilität und Kosten an.

  • Sicherheit: Beide Verfahren erfüllen höchste Sicherheitsstandards. Die pushTAN App arbeitet verschlüsselt und mit Passwortschutz. Die Trennung der App von der Mobilbanking App schützt zusätzlich Ihre Daten. Bei chipTAN-QR benötigen Sie drei von sich getrennte Elemente zur TAN-Erzeugung: Das Gerät, die Debitkarte und einen Online-Banking-Zugang. Die physische Trennung der Elemente sorgt für höchste Sicherheit. --> Wollen Sie das Maximum an Sicherheit, dann ist chipTAN-QR die richtige Wahl für Sie.
  • Flexibilität: pushTAN funktioniert immer und überall. Sie benötigen nur Ihr Smartphone und eine Internetverbindung. Ist dies gegeben erledigen Sie Bankgeschäfte auch spontan und von unterwegs aus. Mit chipTAN-QR sind Sie ebenfalls nicht an einen Ort gebunden, müssen aber immer auch den chipTAN-Generator und Ihre Debitkarte in der Tasche haben. --> Wollen Sie das Maximum an Flexibilität, dann ist pushTAN die richtige Wahl für Sie.
  • Kosten: Beide TAN-Verfahren stehen Ihnen kostenfrei zur Verfügung. Nur das chipTAN-Lesegerät können wir Ihnen nicht kostenfrei anbieten. Dieses können Sie für einmalig 19,40 Euro im Sparkassen-Shop bestellen. Natürlich können Sie auch jedes auf dem Markt verfügbare und kompatible Gerät nutzen. --> Wollen Sie ein komplett kostenneutrales Verfahren, dann ist pushTAN die richtige Wahl für Sie.


Wir hoffen, Ihnen bei der Entscheidung damit helfen zu können. Wenn Sie sich entschieden haben, finden Sie hier die Anleitung zur Umstellung ...

... auf pushTAN: Wie stelle ich mich auf pushTAN um?

... auf chipTAN-QR: Wie stelle ich mich auf chipTAN um?

Speichern Abbrechen
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Sie können aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
4 Kommentare
2019-02-21T13:42:47Z
  • Donnerstag, 21.02.2019 um 14:42 Uhr

Nachdem schon die Anmeldung im BW-Forum furchtbar hakelig war, das Kontaktformular abstürzte und das Anmelden der VISA-Karte für das 3D-Secure-Verfahren gescheitert ist, habe ich ein wenig das Vertrauen in die neue Banking-Software verloren. Ganz ausgereift ist da noch nichts.


Ich möchte also erstmal gar nichts umstellen. Solange mein TAN-Generator funktioniert, will ich ihn weiter nutzen. Ich hoffe nicht, dass die BW Bank das irgendwie hinterrücks unterbinden will.

2019-02-21T14:35:39Z
  • Donnerstag, 21.02.2019 um 15:35 Uhr

Liebe/r I. Lehmann,


es tut uns Leid zu hören, dass es bei der Anmeldung bzw. Nutzung einiger unserer Services Schwierigkeiten gab. Wenn diese noch immer bestehen, unterstützen Sie unsere Service-Mitarbeiter gern bei der Einrichtung. Schreiben Sie am Besten eine Nachricht über das elektronische Postfach in Ihrem Online-Banking oder wenden Sie sich telefonisch an unser Service-Center (0711 124-44005). 


Zum TAN-Verfahren: Die beiden neuen Verfahren lösen den bisherigen TAN-Generator ab. Spätestens ab 14.09. kann dieser nicht mehr zur Autorisierung von Transaktionen genutzt werden.


Wir reagieren damit zum einen auf neue gesetzliche Anforderungen (s. Zahlungsdiensterichtlinie PSD2), die durch gewandelte Sicherheitsanforderungen die Komplexität der TAN-Erzeugung erhöht. Dies ist mit dem bisherigen TAN-Generator nicht mehr abzubilden.


Wir modernisieren mit diesem Schritt aber auch das Legitimationsverfahren und bieten zwei sehr sichere, einfachere und komfortable Methoden an. Vor allem pushTAN bietet ein großes Plus an Komfort, da Sie außer Ihrem Smartphone kein weiteres Gerät mehr brauchen.


Zum Ablauf: Bis Ende Juni können Sie sich für eines der beiden Verfahren entscheiden und die Umstellung selbst online durchführen. Ist die Umstellung bis dahin nicht erfolgt, übernehmen wir diese bankseitig und stellen auf chipTAN-QR um. Dies erfolgt nach und nach bis spätestens 14.09.


Bei der bankseitigen Umstellung wird ein neuer Anmeldename und Online-Banking-PIN erzeugt. Dies passiert bei eigener Umstellung nicht. In diesem Fall ändern sich Ihre gewohnten Daten nicht. Wir empfehlen daher, die Umstellung rechtzeitig vorzunehmen.


Viele Grüße

Christoph Neubert


 

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2019-05-29T21:07:49Z
  • Mittwoch, 29.05.2019 um 23:07 Uhr

Kann ich das tan-Verfahren nachträglich noch wechseln? Wenn ich, mit der von mir gewählten Art und Weise, nicht zufrieden bin? 

Ich habe dazu noch keine Information gefunden.

2019-05-31T07:06:13Z
  •  BW-Bank Mitarbeiter
  • Freitag, 31.05.2019 um 09:06 Uhr
Eine Umstellung auf ein anderes TAN-Verfahren ist möglich. Schreiben Sie uns dafür eine Nachricht über das elektronische Postfach unter "Online-Banking > Postfach > Nachricht verfassen" mit Ihrem Wunsch, in welches TAN-Verfahren Sie wechseln möchten und Ihrem Anmeldenamen. Wir schicken Ihnen die Unterlagen dann gerne per Post zu.

Viele Grüße
Ebru
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?