Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen

Was ist eine IBAN / BIC und wo finde ich sie?

Ihre eigene IBAN und den BIC finden Sie auf der Rückseite Ihrer BW-Bank Karte und im Online-Banking (Kontoinformationen > Kontenstatus).

BW-BankCard plus mit IBAN

IBAN im Online-Banking

Alternativ steht Ihnen auch unser praktischer IBAN-Rechner zur Verfügung. 

Die Abkürzung IBAN steht für International Bank Account Number, also Ihre Bankkontonummer. Seit dem 01.02.2016 muss bei Überweisungen und Lastschriften die IBAN angegeben werden. 

Die IBAN dient der europaweit vereinheitlichten Erkennung von Bankkonten und besteht aus max. 34 alphanumerischen Zeichen. Für jedes teilnehmende Land wurde die konstante Länge der IBAN verbindlich festgelegt. Für Deutschland sind dies 22 Zeichen, die sich wie folgt zusammensetzen:

2-stelliger Ländercode (DE)
2-stellige variable Prüfziffer (weltweit einheitlich berechnet)
8-stellige Bankleitzahl
10-stellige Kontonummer (ggf. führende Nullziffern zugesetzt)

Der BIC (Bank-Identifier-Code früher SWIFT-Code) ersetzt im internationalen Zahlungsverkehr einheitlich die in Deutschland übliche Bankleitzahl bzw. den international verwendeten Bankcode. Für Zahlungsverkehr innerhalb Deutschlands ist die Angabe des BIC-Codes nicht nötig.

Der BIC besteht entweder aus 8 oder 11 Zeichen.

Der BIC-Code der BW-Bank lautet:

SOLADEST (8-stelliger BIC-Code)
SOLADESTXXX oder SOLADEST600 (11-stelliger BIC-Code) 

Weiterführende Links:
Wie merke ich mir meine IBAN?
Was ist das SEPA-Zahlungsverfahren und was ist eine SEPA-Überweisung?
Was ist eine SEPA-Lastschrift?
Kann ich Geld ins Ausland außerhalb der SEPA-Teilnehmerländer überweisen?

Speichern Abbrechen
Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
19 hilft diese Antwort