Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen

Was sind individualisierte Authentifizierungsverfahren und welchen Vorteil habe ich davon?

Individualisierte Authentifizierungsverfahren dienen der Feststellung, ob die Person, die das Gerät zur Zahlung verwendet, tatsächlich der rechtmßige Inhaber des jeweiligen Zahlungsinstruments ist. Dies betrifft vor allem moderne Zahlungsmethoden wie der Einsatz digitaler Debit-/Kreditkarten beim mobilen Bezahlen mit dem Smartphone.

Die Authentifizierung wird direkt über das mobile Endgerät vorgenommen. Das Verfahren nennt sich CDCVM (Consumer Device Cardholder Verification Method) und bezeichnet die Identifikation mit Hilfe von z.B. Fingerabdruck, Gesichtserkennung oder Geräte-Code.

Das neue Verfahren bringt für Sie zwei zentrale Vorteile:

  1. Noch einfacher: Die Zahlungsfreigabe mithilfe von z.B. dem Fingerabdruck vereinfacht den Prozess. Statt PIN am Terminal geben Sie Transaktionen direkt am Smartphone frei.
  2. Noch schneller: Sie können die Freigabe schon vor dem Davorhalten vor das Karten-Terminal vornehmen. Einfach per Fingerabdruck authentifizieren und dann das Smartphone an das Terminal halten.

Siehe auch: Was ist ein Authentifizierungselement?

Lesen Sie auch unseren Übersichtsbeitrag: Am 14. September tritt PSD2 in Kraft - was bedeutet das für Sie?

Speichern Abbrechen
Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
4 hilft diese Antwort