Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen
Diese Community verwendet Tracking-Tools von Matomo zur Verbesserung des Angebots. Mit Ihrer Zustimmung helfen Sie uns, unsere Seite zu verbessern. Vielen Dank!   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen Nicht Zustimmen
Info

Tschüss TAN-Generator, hallo pushTAN und chipTAN-QR

Wir stellen unser TAN-Verfahren um und bieten Ihnen ab sofort zwei zeitgemäße Alternativen an. Egal ob flexibel von unterwegs oder komfortabel von Zuhause aus - entscheiden Sie, welches Verfahren zu Ihnen passt. Stellen Sie sich am Besten direkt um. Hier geht es zu unserer Entscheidungshilfe

44 FAQs im Thema

Online-Banking

Nach Schlagworten sortieren, um die Beiträge noch besser einzugrenzen:
Filtern

Welche Geräte eignen sich für chipTAN-QR?

Neben dem offiziellen chipTAN-Generator der BW-Bank (hier können Sie diesen bestellen: sparkassen-shop.de/bw-bank) gibt es Alternativen, die Sie bei gängigen Online-Händlern erhalten und zusammen mit Ihrer Debitkarte nutzen können.

Die Synchronisation Ihres chipTAN-Generators erfolgt immer über Ihr Online-Banking. Gehen Sie im Menü auf Service -> PIN/TAN-Verwaltung -> chipTAN synchronisieren.

Folgende Geräte sind mit unserem chipTAN-QR-Verfahren kompatibel (Stand: 11.02.2019):

  • Digipass 882 von OneSpan
  • tanJack QR von ReinerSCT
  • QR ChipTAN Leser von Gemalto
  • In Kürze stellt auch die Firma Kobil einen passenden TAN-Generator vor
Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
3 hilft diese Antwort

Umstellung Ihrer HBCI-Banking Programme auf pushTAN

Hier erfahren Sie, wie Sie das Sicherheitsverfahren in Ihrer HBCI-Banking Software auf pushTAN umstellen können.


StarMoney

Bei der Kommunikation mit dem alten Sicherheitsverfahren wird Ihnen ein entsprechender Hinweis im Ausgangskorb ("Ihr TAN-Verfahren hat sich geändert....") angezeigt und automatisch umgestellt.

Manuell können Sie im Reiter des Sicherheitsmediums ('HBCI PIN/TAN') das TAN-Verfahren von 'eTAN plus (930)' auf 'pushTAN (921)' umstellen.

Eine Anleitung finden Sie hier


SFirm

Die Software SFirm wechselt automatisch bei der nächsten Anmeldung am Host auf das pushTAN-Verfahren.

Sollte der Wechsel nicht funktionieren, können Sie die Umstellung manuell durchführen.

Eine Anleitung finden Sie hier


WISO

In der WISO Banking-Software ist eine Synchronisation des HBCI-Kontakts erforderlich. Hier können Sie dann das neue pushTAN-Verfahren auswählen.


MacGiro

Bitte starten Sie den Assistenten zur HBCI-Zugangsverwaltung (über das Hilfe-Menü oder über den Überblick und das Symbol 'Assistent Zugangsverwaltung' in der Werkzeugleiste). Dann 'PIN/TAN Verwaltung' auswählen und auf 2-Schritt TAN-Verfahren ändern.


moneyplex

Für jedes TAN-Verfahren wird eine andere Benutzerkennung verwendet. Um ein weiteres TAN-Verfahren nutzen zu können, wird in moneyplex ein 'Neuer Bankzugang' eingerichtet. Dies können Sie über den Einrichtungsassistent auf der Anmeldeseite starten. Im Verlauf der Einrichtung werden die bestehenden Konten erkannt und angeboten, diese mit dem neuen Bankzugang zu verbinden.


Bank X

Wenn die UPD-Daten aktualisiert werden, wird Ihnen die Option des neuen pushTAN Verfahrens automatisch angezeigt.

Manuell können die über 'Ablage / Kontenmappeneinstellungen / Bankzugänge' einrichten. Bitte wählen Sie dann links den Bankzugang aus und klicken im Anschluss auf 'Bankzugang initialisieren'. Im Anschluss ist ein Kontenabgleich erforderlich.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein

Wie stelle ich mich auf chipTAN-QR um?

Um sich vom alten TAN-Generator auf das neue chipTAN-QR-Verfahren (PIN/TAN-Verfahren) umzustellen, müssen wir die bestehende Online-Banking-Vereinbarung aktualisieren.

Wir haben hierfür einen Umstellungsassistenten für Sie entwickelt, mit dem Sie in wenigen Schritten und ohne Papierkram auf das neue Verfahren umstellen können.

Für die Umstellung benötigen Sie Ihren bisherigen TAN-Generator, Ihre BW-BankCard (plus) (Debitkarte) und einen TAN-Generator für chipTAN-QR. Diesen können Sie zum Beispiel hier erwerben: sparkassen-shop.de/bw-bank

Dann kann es losgehen. Schritt für Schritt:

  1. Aktualisieren Sie Ihre Daten: Für die Umstellung benötigen Sie einen Anmeldenamen für das Online-Banking. Bitte prüfen Sie Ihre Daten und ergänzen Sie sie bei Bedarf (Online-Banking / Service / Anmeldename).
  2. Starten Sie den Wechselprozess: Jetzt geht es los. Klicken Sie auf diesen LInk ( TAN-Verfahren ändern ) und lassen Sie sich durch die einzelnen Schritte führen. Zur Bestätigung der Umstellung geben Sie bitte zuerst Ihre Online-Banking-PIN und danach eine TAN ein. Bitte halten Sie hierfür Ihren bisherigen TAN-Generator bereit.
  3. Synchronisieren Sie den neuen chipTAN-Generator: Im letzten Schritt melden Sie sich wieder in Ihrem Online-Banking an. Unter Service -> PIN/TAN-Verwaltung -> chipTAN synchronisieren können Sie Ihren chipTAN-Generator und die Debitkarte Ihres Kontos miteinander verbinden. Folgen Sie dafür den Hinweisen und scannen Sie Ihren ersten QR-Code ein.
  4. Tschüss TAN-Generator: Ihren alten blauen TAN-Generator brauchen Sie nicht mehr. Entsorgen Sie Ihn bitte entweder im für Elektrogeräte vorgesehenen Sondermüll oder geben Sie ihn in einer Filiale ab.

Alle Informationen zum Verfahren finden Sie auch in unserer Internetfiliale: bw-bank.de/chiptan
Sollten die oben genannten Punkte unklar sein, haben wir Ihnen eine Schritt-für-Schritt-Anleitung erstellt, die Sie durch den kompletten Prozess führt: Anleitung (Weiterleitung auf bw-bank.de)  


Auch interessant:

Wie stelle ich mich auf pushTAN um?

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
1 hilft diese Antwort

Wie stelle ich mich auf pushTAN um?

Um sich vom alten TAN-Generator auf das neue pushTAN-Verfahren (PIN/TAN-Verfahren) umzustellen, müssen wir die bestehende Online-Banking-Vereinbarung aktualisieren.

Wir haben hierfür einen Umstellungsassistenten für Sie entwickelt, mit dem Sie in wenigen Schritten und ohne Papierkram auf das neue Verfahren umstellen können.

Bevor es losgeht: Lesen Sie sich die notwendigen Schritte bitte in Ruhe durch. Bei der Umstellung werden Sie aus technischen und sicherheitsrelevanten Gründen gebeten, unterschiedliche Codes und Passwörter zu vergeben. Damit nichts durcheinander gerät:

  • App-Passwort: Hiermit ist das Passwort gemeint, das Sie jedes Mal eingeben müssen, wenn Sie die App starten. Das Passwort sichert die App. Nach Einrichtung der App können Sie statt Passwort auch TouchID oder FaceID auswählen.
  • Online-Banking-PIN: Hierbei handelt es sich um die Ihnen vetraute PIN, die Sie immer dann eingeben, wenn Sie sich in Ihr Online-Banking einloggen. Die PIN benötigen Sie während der Umstellung zur Bestätigung.
  • Freischaltcode: Sobald die App eingerichtet ist, generiert sie einen Code, mit dem Sie die Verknüpfung zwischen Online-Banking und App abschließen können. Der Freischaltcode erscheint im Display des Smartphones und muss im Online-Banking eingegeben werden.


Dies berücksichtigt kann es losgehen. Schritt für Schritt:

  1. Aktualisieren Sie Ihre Daten: Für die Umstellung benötigen wir Ihre aktuelle Mobilfunknummer. Außerdem müssen Sie einen Anmeldenamen für das Online-Banking vergeben haben. Bitte prüfen Sie Ihre Daten und ergänzen Sie sie bei Bedarf (Online-Banking / Service / Punkte "Anmeldename" oder "Ihre Daten").
  2. Starten Sie den Wechselprozess: Jetzt geht es los. Klicken Sie auf diesen LInk ( TAN-Verfahren ändern ) und lassen Sie sich durch die einzelnen Schritte führen. Bitte halten Sie Ihren TAN-Generator bereit, er wird für die Bestätigung der Umstellung benötigt.
  3. Holen Sie sich die App: „BW-pushTAN“ steht Ihnen für iOS oder Android zur Verfügung und kann sowohl auf Ihrem Smartphone als auch Tablet installiert werden.
  4. Die letzten Schritte: Sie erhalten eine SMS mit der Sie die BW-pushTAN-App einrichten können. Ist dies erfolgt zeigt Ihnen die App einen Freischaltcode an. Melden Sie sich nun erneut in der Internetfiliale in Ihrem Online-Banking an. Geben Sie dort den Freischaltcode ein. In der pushTAN App wird die erfolgreiche Freischaltung in einem weißen Kasten angezeigt. Bitte lassen Sie die App so lange offen, bis der Kasten erscheint.
  5. Tschüss TAN-Generator: Ihren alten blauen TAN-Generator brauchen Sie nicht mehr. Entsorgen Sie Ihn bitte entweder im für Elektrogeräte vorgesehenen Sondermüll oder geben Sie ihn in einer Filiale ab.

Alle Informationen zum Verfahren sowie weitere FAQ finden Sie auch in unserer Internetfiliale: BW-pushTAN
Sollten die oben genannten Punkte unklar sein, haben wir Ihnen eine Schritt-für-Schritt-Anleitung erstellt, die Sie durch den kompletten Prozess führt: Anleitung (Weiterleitung auf bw-bank.de)  


Auch interessant:

Kann ich die pushTAN App auf mehreren Geräten verwenden?

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
14 hilft diese Antwort

Kann ich die pushTAN App auf mehreren Geräten verwenden?

Die Sicherheit Ihrer Transaktion steht bei uns an oberster Stelle. Deshalb wird die pushTAN App grundsätzlich nur genau einem Gerät zugewiesen. Kommen Ihre Zugangsdaten in falsche Hände, können die Betrüger nicht viel damit anfangen, da Sie sich nicht auf einem beliebigen Endgerät mit ihren Daten anmelden können.

Zur Steigerung Ihres Komforts haben wir aber die Möglichkeit vorgesehen, ein zweites Gerät für pushTAN zu registrieren. So können Sie die App beispielsweise auch auf einem Tablet verwenden.

Aus Sicherheitsgründen erfolgt die Registrierung weiterer Geräte per Post. Gehen Sie hierfür bitte in Ihr Online-Banking und fügen Sie unter Service -> PIN/TAN-Verwaltung -> pushTAN verwalten ein zusätzliches Gerät (TAN-Medium) hinzu. Sie erhalten nach wenigen Tagen die Registrierungsdaten per Post.

Der bestehende Anmeldename und die zugehörige Online-Banking-PIN nutzen Sie dann auf allen Geräten.


Auch interessant:

Wie stelle ich mich auf pushTAN um?


Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
15 hilft diese Antwort

Was ist eine TAN?

Zur Durchführung von Online-Transaktionen (Überweisung, Wertpapier-Order, Daueraufträge, etc.) im Online- oder Mobil-Banking benötigen Sie eine TAN (Transaktionsnummer). Diese TAN dient sozusagen als Ihre elektronische Unterschrift.

Um eine TAN zu erstellen, melden Sie sich bitte für eines unserer TAN-Verfahren an. Zur Auswahl stehen pushTAN (alle Informationen hier: bw-bank.de/pushtan) und chipTAN-QR (alle Informationen hier: bw-bank.de/chiptan). 

HINWEIS: Geben Sie weder Ihre TAN (Transaktionsnumer) noch Ihre PIN (Persönliche Identifikationsnummer) an Dritte weiter!


Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
4 hilft diese Antwort

Der Batteriehinweis im Display des TAN-Generators erscheint - was muss ich tun?

Wenn auf Ihrem TAN-Generator der Hinweis "batt" erscheint, sollten Sie Ihr Gerät zeitnah tauschen (die Nutzung ist meist noch ca. drei Monate möglich).

Statt des bisherigen TAN-Generators steht Ihnen das neue Verfahren "chipTAN-QR" zur Verfügung. Es handelt sich ebenfalls um ein Gerät zur Erzeugung von TANs, macht Ihnen die Handhabung aber noch leichter. Alle Informationen sowie die Möglichkeit zur Umstellung finden Sie hier: bw-bank.de/chiptan

TIPP: Wir haben weitere Services entwickelt und bieten Ihnen mit BW-pushTAN eine Alternative an, die ohne zusätzliche Hardware auskommt. Alles was Sie brauchen ist Ihr Smartphone und die BW-pushTAN App. So erstellen Sie TANs einfach, sicher und extrem komfortabel. Alle Informationen finden Sie in unserer Internetfiliale. Dort können Sie auch direkt umstellen: BW-pushTAN

Ihr alter TAN-Generator ist dann nicht mehr nötig. Sie können ihn entweder selbst im Sondermüll entsorgen (Elektroschrott), in einer Filiale abgeben oder an uns zurückschicken - wir kümmern uns um eine umweltgerechte Entsorgung. 

Rückgabe per Post:

BW-Bank
OE 2926/H
70144 Stuttgart

Die nächste BW-Bank Filiale finden Sie hier: Filialfinder


Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
64 hilft diese Antwort

Unterstützt die BW-Bank SMS-TAN?

Die Sicherheit beim Online-Banking ist uns sehr wichtig, deshalb arbeiten wir mit dem pushTAN-Verfahren. Wir bieten Ihnen damit eine zeitgemäße Möglichkeit der TAN-Erzeugung über Ihr Smartphone, nutzen dafür aber einen gesicherten Kanal.

Denn: SMS-basierte Systeme nutzen das unverschlüsselte Medium SMS und können leicht gehackt werden. Beim pushTAN-Verfahren kommt eine spezielle App zum Einsatz, die verschlüsselt und durch Passwort geschützt die benötigte TAN erzeugt.

Informationen zur pushTAN und die Möglichkeit zur Umstellung finden Sie hier: BW-pushTAN

Weiterführende Links:
Was ist eine TAN?

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
22 hilft diese Antwort

Wie entsperre ich den TAN-Generator?

Wenn Ihr TAN-Generator gesperrt ist, können Sie hier ein Entsperr-Formular herunterladen. Füllen Sie das Entsperr-Formular aus.

Senden Sie das ausgefüllte Formular per E-Mail an onlinebanking@bw-bank.de oder per Post an:

BW-Bank
Abt. 2926/H
70144 Stuttgart
 
Gründe für eine Sperrung können sein: 

  • Es wurde dreimal die falsche TAN eingegeben
  • Der TAN-Generator wurde auf Kundenwunsch gesperrt
  • Der TAN-Generator wurde später als 120 Tage nach Abschluss der Online-Banking Vereinbarung bestellt und die BW-Bank hat vom Kunden noch keine Empfangsbestätigung für den TAN-Generator erhalten


Wir entwickeln uns ständig weiter. So auch unser TAN-Verfahren. Ab sofort bieten wir Ihnen zwei neue Verfahren an: Mit pushTAN generieren Sie TANs einfach und bequem über Ihr Smartphone. Ein zusätzliches Gerät ist nicht nötig. Mit chipTAN-QR nutzen Sie einen modernen TAN-Generator und erzeugen durch Auslesen von QR-Codes die benötigte TAN.

Neugierig? Informationen finden Sie auf bw-bank.de/chiptan und bw-bank.de/pushtan


Weiterführende Links:
Das Batteriesymbol am TAN-Generator leuchtet - was muss ich tun?
Wie schalte ich den TAN-Generator an und aus?

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
14 hilft diese Antwort